Animagi Whippets

Sabine Brenners Weblog

Kiambi wird am Montag operiert :-(

Abgelegt unter: Gesundheit, Kiambi — April 25, 2015 @ 5:17 pm

DSC02027

Kiambis gestriger Kurzausflug in den Wald endete in einer Tragödie. Zuerst hörte ich sie Hetzlaute von sich geben, und dann einen lauten Schrei gefolgt von winseln. Ich wusste, dass sie sich verletzt haben musste und sie kam auch nicht zurück. Man hörte dann auch nichts mehr. Horrorvorstellung!!! Gott sei Dank fand Andi sie dann aber nach kurzer Suche dreibeinig stehend. Sie konnte ihm nicht mehr entgegen laufen. Wir wussten, dass da etwas Ärgeres mit ihrem Beinchen sein musste. Wie schlimm es allerdings ist zeigte erst das Röntgen bei meiner Tierärztin. Karpalgelenk vorne links ist gebrochen, und die Knochen um eine halbe Knochenbreite verschoben. Wahrscheinlich sind alle Bänder gerissen. In Narkose renkte meine Tierärztin nach Rücksprache mit einem Spezialisten das Beinchen wieder ein. Das gelang ihr sehr gut. Jetzt ist sie in einen starren Verband eingepackt und am Montag um 8:30 geht es zum Spezialisten. Dort wird sie operiert und das Beinchen muss dann höchstwahrscheinlich teilweise oder komplett versteift werden. Die kleinen Bänder wachsen nicht wieder zusammen und können das Gelenk und die Knochen nicht stabilisieren. So die bisherige Diagnose. Ich hoffe der Spezialist kann diesen Bruch so gut wie möglich reparieren und sie kann dann eingeschränkt, aber schmerzfrei wieder laufen. Ich bin traurig und geschockt. :’( Kiambi nimmt es aber recht locker und rennt mit drei Beinen im Garten herum. Kann sogar auf die Couch springen und wenn es Futter gibt ist sie die erste die anhumpelt.

Den Garten (trotz Umbau) und die Sonne genießen

Abgelegt unter: Welpen und Junghunde, Lustiges, Animagi, Sozialisierung, Latoya, F-Wurf — April 22, 2015 @ 9:22 pm

DSC01590

Das ist es, was wir momentan am meisten und liebsten machen. Für Pinoya ein echter Traum, denn sie hat die ganze Aufmerksamkeit bei sich und kann den ganzen riesigen Animagi-Garten erkunden.

DSC01600

Da gibt es so viel zu entdecken, dass ihr oft die Ausdauer fehlt und sie zu mir kommt und sofort in meinem Schoß einschläft ;-)

DSC01316

Es gibt nicht nur extrem viele optische Reize, sondern momentan auch viele akustische, denn durch den Umbau unseres Erdgeschoßes geht es richtig laut zur Sache. schremmen, bohren, … sind kein Thema für die Kleine!!!

DSC01789

Dazu kommt dann der Besuch von meiner Nichte und den Nachbarskindern die dafür sorgen dass der Maus auf gar keinen Fall langweilig wird. Pinoya ist so lustig und offen, geht auf alles Neue ohne Furcht ran und wedelt pausenlos :-) Ein tolles kleines Mädchen wächst hier heran. Ich bin begeistert!

DSC01579

DSC01725
Sehr sehr mutig!!!

DSC01497
Lena mit Pinoya vor unserer Baustelle ;-)

DSC01759

Mit der Mama kann man’s ja machen!

Abgelegt unter: Diverses, Welpen und Junghunde, Lustiges, Animagi, Sozialisierung, Latoya, F-Wurf — April 22, 2015 @ 5:45 pm

DSC01412

Latoyas Geduld ist fast grenzenlos. Pinoya darf sich fast alles bei ihr erlauben, einzig wenn Latoya ein Leckerchen hat wird Pinoya verknurrt wenn sie in Mamas Nähe kommt.

DSC01426

Ab und zu schimpft Mama auch, wenn klein Pinoya glaubt mit den Zitzen spielen zu können statt gesittet daran zu saugen :-) Die zwei sind so süß zusammen!!!

DSC01436

DSC01419

DSC01404

Besuch von Pinoyas/Aikas neuer 2- und 4-beiniger Familie

Abgelegt unter: Welpen und Junghunde, Whippetfreunde, Animagi, Sozialisierung, F-Wurf — April 21, 2015 @ 9:37 pm

DSC01474

Am Sonntag kamen dann noch die zukünftigen Besitzer der kleinen Maus zu Besuch. Mit dabei die zwei Hunde des Hauses Chaussette und Benny.

DSC01470

Die 4 Katzen wird Pinoya die dann Aika heißen wird demnächst kennen lernen dürfen. Langweilig wird ihr bestimmt nicht werden und alleine wird sie bestimmt auch nie sein :-)

DSC01475

Benny war sehr interessiert an der Kleinen während Chaussette etwas aufgeregt war dass Frauchen nicht sie auf dem Arm hatte.

Naima ist momentan in der “Schäferhund-Ohr-Phase” :-)

DSC_0362

aber ist sie nicht entzückend süß! Und wie nicht anders zu erwarten auch schon super barv! Sie hat schon so viel gelernt und die erfolgreich abgeschlossene Welpenschulprüfung liegt schon eine Zeit lang zurück. Mittlerweile ist sie schon einige Kurse weiter! Dani und Armin schreiben mir:

DSC_0245

In der Hundeschule ist Naima eine Musterschülerin im Junghundekurs!!! Naima darf jetzt schon als Frühstarterin beim Fährtentraining mitmachen. Sie hat quasi eine Klasse übersprungen. ;) So richtig versteht sies noch nicht, aber das wird noch. War beim Charo auch so, dass da ein ‘Licht’ aufgehen muss und dann wissen sie was zu tun ist.

IMG_0026

Charo geht auch brav Fährte, vor 2 Wochen hat das Training wieder angefangen. Jeder von den beiden hat ganz unterschiedliche Stärken. Was sie verbindet ist, dass schönes Wetter bevorzugt wird (ums mal so zu umschreiben).

DSC_0347

Unsere beiden Animagis genießen die ersten warmen Tage in der Sonne. Beide dürfen jetzt mit dem Frauli mit in die Arbeit. Der Charo läuft neben dem Fahrrad Naima wird im Moment noch teilweise transportiert und darf den Teil in der Hundezone entlang der Donau selber laufen.

DSC_0306

Das nützt sie auch gleich um den Katzen ihre Beute streitig zu machen - 2 Mäuse und 1 Ratte gehen schon auf ihr Konto. Wobei sie die Ratte nur gefunden und mitgetragen hat, die war da schon steif wie ein Brett. :D
Die beiden sind total brav und können sich da richtig schön auspowern. Wirken sehr entspannt und zufrieden zur Zeit. :) )

DSC_0049
Gemütlich, findet ihr nicht?

Anstrengender Samstag

Abgelegt unter: Welpen und Junghunde, Lustiges, Whippetfreunde, Animagi, Sozialisierung, F-Wurf — April 19, 2015 @ 5:41 pm

DSC01367

Der Vorteil bei nur einem einzigen Welpen ist, dass man ihn einfach überall hin mitnehmen kann und das ganz ohne große Umstände. Deshalb durfte Pinoya gestern in ihrer Tasche (die eigentlich Schoko gehört ;-) ) mit nach Wörgl fahren. Dort war ein Besuch beim Fressnapf angesagt und die Kleine war natürlich der Hingucker schlechthin. In ihrer Tasche beobachtete sie alles genau und schlief dann aber auch bald wieder ein. Leider hab ich vergessen Fotos zu machen ;-) !

DSC01368

Am Vormittag hatten wir ganz besonders lieben Besuch von Marion und Akai und Natti mit Kira und Melody. Endlich gleich große “Ersatzwelpen” für Pinoya :-) Na ja, die kleine Whippetine hat sich die zwei Chihuahuas angeschaut und kurz mit ihnen gespielt, also eigentlich mehr mit Kira, denn Meldody war Pinoya genauso skeptisch wie umgekehrt!

DSC01380

Es war wirklich süß zu sehen wie Pinoya vorsichtig Kontakt zu Kira aufgenommen hat und diese war wie im 7. Himmel. Klein Pinoya fehlt es nur leider noch an der Ausdauer und so schlief sie nach einigen Minuten schon wieder in meinem Schneidersitz ein. Aber in Zukunft werden unsere zwei “Ersatzwelpen” unserer Einzelmaus öfters Gesellschaft leisten. Vielen Dank für euren Besuch und ich freue mich aufs nächste Mal!

DSC01375

Kleine Autofahrt zu “Tante” Claudia

Abgelegt unter: Welpen und Junghunde, Animagi, Gesundheit, Sozialisierung, Latoya, F-Wurf — April 18, 2015 @ 7:10 pm

2015-04-17 16.20.21

So hab ich es der kleinen Pinoya verkauft und sie hat es mir scheinbar voll und ganz abgenommen, denn sie findet “Tante” Claudia sehr spannend.

2015-04-17 16.50.18

Einzig das in die Öhrchen schauen fand sie etwas blöd, die Spritze zur Frühimmunisierung gegen Staupe und Paravirose hat sie gar nicht mitbekommen.

DSC_0064

Dafür hat sie eine große, schöne Wurst auf den Praxisboden gesetzt. Tante Claudia soll sich ja noch länger an klein Pinoya erinnern.
Pinoya war sowohl bei der Autofahrt, als auch in der Tierarztpraxis super brav.

2015-04-17 16.20.38

Claudia war auch erstaunt wie unkompliziert sie ist, denn Einzelwelpen sind normalerweise, weil sie nicht von ihren Geschwistern gepisackt werden, etwas wehleidig. In dieser Beziehung hat mein Rudel also schon hervorragende Arbeit geleistet.

Kiki und ihre Mama!

Abgelegt unter: Welpen und Junghunde, Lustiges, Whippetfreunde, Animagi, Micra, Kiki — April 17, 2015 @ 12:42 pm

Ki Mi DSC00265

Ach, die zwei sind sich ja soooo ähnlich! Dass ich froh und stolz darauf bin, dass sich Micras Erstgeborene so toll entwickelt habe ich ja schon mehrfach erwähnt, aber bin echt begeistert. Sie hat einen tollen, einzigartigen Charakter, sehr ihrer Mama ähnlich aber auch individuel. Es geht nicht anders, man muss sie einfach lieben die kleine Chinimini!

Ki DSC00253

Mal sehen wie Naima und Nuka mittlerweile aussehen, spätestens Mitte Mai sehe ich die beiden wieder! Und Abby, ja auf sie bin ich auch gespannt. Die Töchter von Micra waren alle sehr verschieden als Welpe, mal sehen ob das auch noch so ist, wenn sie ausgewachsen sind :-)

Mi DSC00267
Ach, ich liebe diesen unglaublichen Minihundus so sehr!

Ki DSC00220
Und ihr Töchterchen Kiki, liebevoll auch Chinimini genannt, hat auch einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen.

Frech, frecher, am frechsten! Pinoya!!!

Abgelegt unter: Welpen und Junghunde, Nisha, Lustiges, Animagi, Coco, Sozialisierung, Latoya, Micra, Khaleesi, F-Wurf — April 16, 2015 @ 8:48 pm


Unbedingt mit Ton anschauen!!!

Viel zu tun (Teil 2)

Abgelegt unter: Welpen und Junghunde, Nisha, Lustiges, Animagi, Sozialisierung, Latoya, Micra, Khaleesi, Kiki — April 16, 2015 @ 7:51 am

DSC00319

Als Cousine hat man einiges zu tun, vor allem wenn es nur ein Welpchen ist, dessen Cousine man sein darf. Kiki war entzückend mit der Kleinen, vorsichtig aber sehr klar in ihrem Verhalten. Es gibt keine besseren Lehrer für so kleine Einzelwelpen als gut sozialisierte erwachsene oder wie in Kikis Fall Halberwachsene ;-)

DSC00299

Es war sehr schön zu beobachten wie Pinoya und Kiki hünisch miteinander kommunizierten und am liebsten hätte ich sie hier behalten. Da jetzt aber auch Khalessi beginnt wieder ihre Fürsorgepflichten wahr zu nehmen baue ich sehr stark auf sie. Mama Latoya lässt sich einfach alles gefallen. Pinoya beißt ihr in die Ohren und Mama winselt und schaut mich hilfesuchend an anstatt der Kleinen die Leviten zu lesen.

DSC00273

Oma Nisha ist auch geduldig, aber wenn Pinoya zu fest beißt wird sie weggeschupst und wenn sie es noch einmal versucht reicht Nishas Lefzen zucken um die Kleine davon abzubringen. Das konnte Nisha immer schon, kann mich noch erinnern als Kiambi einzog. Sie hatte so überhaupt keinen Respekt vor Coco, obwohl der schon mit offenem Maul die Zähne zeigte die Lefzen zurückzog und böse knurrte. Kiambi ließ sich nicht beirren. Doch bei Nisha reichte ein leichtes Lefzen zucken und Kiambi wusste, dass sie zu weit gegangen ist.

DSC00314

Auch mich zwickt Pinoya ab und zu zu fest, oder beißt zu und versucht meine Hand tot zu schütteln! Ich spiele dann Geschwisterchen und zwicke sie zurück so dass es auch ihr ein bisschen weh tut, aber dann, … dann knurrt sie und beißt mich noch fester. Das geht dann so lang bis sie und ab und zu auch ich ;-) aufgeben! Ach, das wird jetzt eine lustige Zeit!!!