Animagi I-Wurf: Jug.Ch. Allfirdas Ymslanda X Jug.Ch. Animagi Daenerys

.

.

Für Khaleesis zweiten Wurf gab es wieder bestimmte Vorstellungen, die ich umsetzen wollte.
Ich hatte insgesamt 3 Rüden im Kopf, die mir für Khaleesis 2. Wurf als interessante, abwechslungsreiche Wahl erschienen. Einen davon, ein wunderschöner roter Rüden aus Polen, wollte ich auf der Ausstellung in Donaueschingen sehen. Leider konnte seine Züchterin/Besitzerin kurzfristig dann doch nicht auf die geplante Ausstellung kommen und somit behalte ich mir diesen Rüden noch etwas im Hinterkopf. Den zweiten Rüden habe ich dann tatsächlich ganz unerwartet letztes Jahr in Donaueschingen gesehen und war von Anfang an begeistert. Immer wieder kam mir aber auch unser Norweger Buddy in den Sinn der mir ja beim H-Wurf wunderschöne Welpen gebracht hatte.

Khaleesi in Padenghe 2017

Khaleesi in Padenghe 2017

Buddy in Padenghe 2017

Buddy in Padenghe 2017

Vom Stammbaum her wollte ich mit Khaleesi etwas neues probieren, wieder eher in die Outcross Richtung gehend im Gegensatz zu Khaleesis erstem Wurf. Immer wenn ich Khaleesi und Buddy zusammen sehen finde ich die Kombination sehr gelungen also warum nicht einen zweiten Wurf mit Buddy versuchen. Sowohl Khaleesi als auch Buddy haben eine komplette genetische Analyse aller bisher bekannten und testbaren genetisch verursachten Krankheiten. Auch auf die Verträglichkeit von verschiedensten Medikamenten sind beide getestet und absolut gesund und auch keine Träger von den untersuchten Erbkrankheiten (siehe MyDogDNA). Wie wichtig auch Gesundheit in unserer Rasse ist wird mir in den letzten Jahren immer stärker bewusst.
Natürlich habe ich auch diesen Wurf betreffend abgesehen von der gesundheitlichen Ebene bestimmte Vorstellungen von denen ich hoffe sie umsetzen zu können. Ein paar wenige werde ich hier erklären.

Buddy & Khaleesi

Buddy & Khaleesi

Punkt 1 den ich wieder stark berücksichtigen will ist die Größe. Buddy liegt mit nicht ganz 51cm absolut im Standard und erfüllt diese Voraussetzung recht gut. In seinen Ahnen scheint vor allem väterlicherseits, soweit es richtig im Whippetarchiv eingetragen ist die Größe im Rahmen zu liegen.
Außerdem wollte ich dieses Mal einen schwarz pigmentierten Rüden, um den Welpen die Möglichkeit wieder etwas dunkleres Pigment zu bekommen zu öffnen. Die Augenfarben bei den fünf blau pigmentierten Welpen aus Khaleesis erstem Wurf ist zwar nicht zu hell und durchwegs zur Fellfarbe passend, ich wünschte mir aber ein etwas dunkleres Auge. Sieht man sich die 4 Mädels aus Buddys erstem Wurf an darf ich mit gutem, dunklen Pigment rechnen.
Der G-Wurf ist recht lang im Rücken was heutzutage sehr gern im Ring gesehen wird, weil es „showigeres“ Gangwerk ermöglicht. Dennoch handelt es sich bei der Rasse nicht um einen „Traber“ sondern einen „Sprinter“, der in kurzer Zeit Höchstgeschwindigkeiten erreichen soll und wendig Kurven nehmen kann ohne sich dabei zu verletzen. Buddy ist im Rücken kompakt mit sehr typischem Verlauf der Oberlinie, die Lenden sind stark und zeigen ausreichend Spannung. Seine ausreichende Rückenlänge ermöglichen ihm ein vorzügliches Seitengangwerk und er ist noch dazu im Kommen und Gehen sehr parallel. In Kombination mit Khaleesi bin ich gespannt auf das Ergebnis!

Khaleesi (Jug.Ch: ANimagi Daenerys) & Buddy (Jug Ch. Allfirdas Ymslanda)

Khaleesi (Jug.Ch: ANimagi Daenerys) & Buddy (Jug Ch. Allfirdas Ymslanda)

Stammbaum der Welpen

Der Inzuchtskoeffizient der beiden ist niedrig. Somit ist der Genpool der Welpen recht groß und das genetische wie auch phänotypische Ergebnis recht variabel. Dadurch ist aus genetischer Sicht aber auch mit einer erhöhten Anpassungsfähigkeit gegen Umwelteinflüsse, die eventuell auch Krankheiten auslösen könnten gegeben. Eine Garantie dafür gibt es aber leider nie.

Buddy

Buddy

Khaleesi

Khaleesi

Durch Buddy wurden und werden dieses mal wieder norwegische Linien in meine Zucht eingeschleust, die ich schon lange verfolge. Carry On Diesel Dream, den ich damals in Schweden live miterleben durfte wäre ein Deckrüde gewesen, den ich mir auch für meine Stammhündin Nisha sehr gut vorstellen hätte können. Paris Panter oder Adagio Love Supreme sind Topvererber die wohl jeder Whippetzüchter kennt. Nishas Linien und auch Cocos Vorfahren bringt Buddys Stammbaum mit.

Das Liebespärchen :-)

Das Liebespärchen 🙂

Der Wurf ist ein Experiment der österreichisch-norwegischen Art, aber wenn man ehrlich ist weiß man bei keiner Verpaarung was dann schlussendlich heraus kommt.

März 2018

März 2018

Der Rüden den ich in Donaueschingen gesehen habe wird irgendwann Hakunas Ehemann werden und ist somit auch noch in Planung.

Einige Fotos von Buddy:

Juni 2017

Juni 2017

März 2018

März 2018

März 2018

März 2018

 

März 2018

März 2018

 

Einige Fotos von Khaleesi:

Khaleesi am Strand

Khaleesi am Strand

Spaßvogel

Spaßvogel

Khaleesi :-)

Khaleesi 🙂

5 Kommentare zu “Animagi I-Wurf: Jug.Ch. Allfirdas Ymslanda X Jug.Ch. Animagi Daenerys”

Du kannst eine Antwort hinterlassen oder Trackback this post.

  1. channolas - 11.03.2018 at 01:15

    Liebe Lissi, wir wünschen Dir eine gute Schwangerschaft und freuen uns schon ganz arg auf die Welpis!
    Schleckerbussi von deiner Schwester Nesola mit Channi und dem Frauli

  2. Waltraud - 12.03.2018 at 08:19

    Meine persönliche Traumverpaarung.
    Wenn unsere wildeTardis nur schon erwachsener und gesetzter wäre!
    Dann würde ich vermutlich schwach werden und keine Rücksicht auf irgendwelche „Neinsager“ nehmen.

    Viel Glück in der Schwangerschaft, kleine Drachenmama!

  3. Katja - 12.03.2018 at 18:12

    Das werden wieder wunderschöne Kinderchen werden, alles Gute Khaleesi, Byron und ich freuen uns.
    Pfote und Bussis

  4. Steffi&Killah - 13.03.2018 at 22:23

    Oh wie schön. Bin schon gespannt auf die kleinen Budkhal´s 😉

  5. Hechenblaikner Sylvia - 14.03.2018 at 21:20

    Alles Gute Khaleesi,werden wieder ganz bestimmt bezaubernde Babys!

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.