Taavi und Balu zu Besuch

Auch dieses Update ist eigentlich schon nicht mehr aktuell, aber da es Loco die letzten Wochen immer wieder schlecht ging hatte ich einfach keine Lust zu bloggen. Da mir aber der Besuch von so lieben Freunden in der Zeit sehr gut getan hat und mir Kraft für die nächsten Wochen gab muss ich jetzt noch […]

Spaziergang in der Wildschönau mit den lieben Feivels

Dieser Platz ist einer unserer Lieblingsspazierplätze. Meistens ist recht wenig los, wenn nicht gerade Kühe dort grasen, man hat ein Bächlein zur Abkühlung nebenan, das Gras ist für die Whippsen ein „Wuzelparadies“ und sowohl die Oldies, als auch die jungen Wilden kommen dort auf ihre Kosten.

Wir hatten so lieben Besuch!

Nach einer gefühlten Ewigkeit waren kurz nach unserem Schwedenurlaub Nathalie, Martin, Robin, Finja und deren zweibeiniger Neuzugang Leon zu Besuch! Eine entzückend liebe Familie in der sich Hund und Baby einfach nur wohl fühlen können! Dann kamen am nächsten Tag noch unsere deutschen Freunde Madlen, Dominik, Miko, Janosh, Levi und Feivel bei uns an und […]

Urlaubsbericht 8. Station: Das Watt Meer

Als wir an dem idyllischen, ruhigen mit besonders viel Liebe gepflegten Campingplatz ankamen mussten wir warten bis 15:00, da über die Mittagszeit nicht aus oder in den Platz gefahren werden durfte. Als wir ausstiegen traf uns fast der Hitzeschlag und außer ganz ruhig im Schatten sitzen ging gar nichts. Die unglaublich bemühten und freundlichen Campingplatzinnhaber […]

Urlaubsbericht 7. Station: Elchsafari und Landskrona

Diese beiden letzten Standorte in Schweden möchte ich auch nicht unter den Tisch kehren und somit gibt es noch ein letztes Urlaubsupdate von Schweden. Den Spaziergang in dem riesigen Nationalpark am Hunneberg haben wir ebenso sehr genossen, obwohl uns die Gegend irgendwie sehr an zuhause erinnert hat. Dass wir nur auf den Spuren der Elche […]

Urlaubsbericht 5. Station: Öland Saxnäs

Am Campingplatz gab es für Familien noch mehr zu bieten als in Falstabö, allerdings waren Hunde nur in einem eingezäunten Freilauf von der Leine erlaubt. Auch am Hundestrand mussten sie an der Leine bleiben. Meine Sehnsucht nach Falstabö kam da schon etwas hoch. Dennoch hatten die Hunde Spaß im Freilauf und ein paar Fotos davon […]

Hakuna ist zur Zucht zugelassen, Illoy hat den ersten Teil der Zuchtzulassung absolviert

Am vergangenen Samstag wurde in Inzing vom ÖKWZR eine Zuchtzulassungsprüfung veranstaltet. Hakuna und Illoy hatte ich angemeldet. Beide zeigten sich vorbildlich und haben die Erwartungen erfüllt. Hakuna wurde mit 46,39cm eingemessen und konnte bereits den Stempel „zur Zucht zugelassen“ in ihrem Stammbaum mit nach Hause nehmen. Ich werde vor ihrem ersten Wurf aber noch die […]

Urlaubsbericht 4. Station: Falsterbo (Schweden)

Unser erstes Urlaubsziel war Falstabo, eine Halbinsel ganz im Süden von Schweden. Diese allererste Station in Schweden war etwas ganz Besonderes und ich bereue ein bisschen, dass wir dort nicht länger geblieben sind. Der Campingplatz bot sehr viel Platz und auch für Kinder einiges aber für uns war der große Dühnenbereich vor dem kleinen Strand […]

Urlaubsbericht 2. Station (Teil 2): Den Helder wir kommen wieder!!!

Auch der darauf folgende Tag war super durch geplant. Vormittags trafen wir uns wieder mit Monique und ihrer Gang (Blizz, Hazle, Hinde & Tobie), Marianne mit Arend stießen mit ihren drei Salty Sandy (Megen, Aprille & Lotta), auch noch dazu. Ein Spaziergang zunächst am Strand führte uns über die Dünen wieder zum Ausgangspunkt. Leider haben […]

Urlaubsbericht 2. Station (Teil 1): Animagi trifft Salty Sands

Der nächster Stopp auf unserer Reise war dann wirklich Den Helder. Ich war schon ein paar mal dort, denn meine Freundin Monique, die ich schon seit über 12 Jahre kenne, lebt dort und züchtet unter dem Namen „Salty Sandy“ Whippets. Sehr viele Würfe haben wir gegenseitig besucht und bei jedem Besuch in diesem wunderschönen Gebiet […]

Urlaubsbericht 1. Station: Neudahner Weiher

Unser erstes großes Ziel auf unserer Globetrottertour war Den Helder. Der direkte Weg wäre uns zu lange und zu weit gewesen, da man mit dem Wohnwaagen nicht so schnell fahren darf und Andi die Strecke ja alleine fahren musste. Aus dem Grund habe wir uns wieder einen unsere Lieblingscampingplätze, den wir die letzten Jahre schon […]