Kayo zeigt uns einen neuen Gassiweg

Es ist jetzt schon ein paar Wochen her, dass wir den kleinen Buben gesehen haben. Gemeinsam mit Marion, Mario und Ricardo waren wir unterwegs und hatten echt Spaß. Natürlich fehlte meine Kamera nicht, allerdings war die Ausbeute eher bescheiden, weil mich die verrückte Polin Nika ziemlich beansprucht hat. Sie und Kayo zusammen, da ging natürlich die Post ab und da Nika wirklich sehr selbstbewusst und oft zu neugierig ist und gerne vergisst, dass sie doch noch ein bisschen hören sollte bleibt ihr manchmal die Leine nicht erspart. Sie stört das aber nur bedingt und für uns Menschen war es entspannter Nika gesichert zu wissen!

Micra: „Kayo, benimm dich endlich! Ich bin schon alt aber dein Respekt ist mir immer noch sicher!“
Micra übernimmt nur ungern die Rolle der Erzieherin 🙂

Vielen Dank, für das nette Treffen und ich hoffe, dass es sich vielleicht vor März noch einmal ausgeht???

Kayo: „Ich bin hier der Schlimmste!“
Nika: „BLÖDSINN, ich bin noch viel Schlimmmer!“
Kayo: „Nein, nein, nein, hier bin ich der Schlimmste, hab hier Heimvorteil!“
Nika: „Siehst du, ich bin schlimmer und bin jetzt an der Leine!“

Hat einen Kommentar zu “Kayo zeigt uns einen neuen Gassiweg”

Du kannst eine Antwort hinterlassen oder Trackback this post.

  1. Caro - 11.02.2021 at 15:46

    Der liebe Kayo ist inzwischen auch schon wieder soooo groß. Ich freue mich schon, wenn wir ihn kennenlernen dürfen.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.