Dauerrregen, Strand, Bergues: Freitag 17.6.2016

Der Freitag hatte es dann aber leider gar nicht gut mit uns gemeint. Schon in der Früh starker Regen mit kaum 5 Minuten Regenpause. Na ja, wir nützten das Wetter um uns einfach einmal so richtig auszuschlafen. Regentropfen wirken wenn man im Wohnwagen schläft sehr beruhigend. Danach ließen wir den Tag mit einem gemütlichen Frühstück starten. Einzig schwierig wird es 5 Hunde im Wohnwaagen zu füttern, weil der Platz dann doch etwas knapp wird doch im Freien war es aufgrund des Regens kaum möglich. Auch wenn wir eine Ausziehbare Markise haben die wasserdicht ist, der Boden stand nach dem schweren Regen sicher 4cm im Wasser und das ist für unsere verwöhnten Whippetianer ein unmöglicher Zustand… naja, auch das haben wir irgendwie hin gekriegt. Da es den Hunden am Vortag so sehr gefallen hat den endlosen Strand unsicher zu machen wollten wir dieses Mal an einen anderen Bereich der Nordküste fahren. Als wir dort angekommen waren schüttete es dermaßen, dass man auch wenn die Scheibenwischer auf Hochtouren arbeiteten, kaum die Straße vor sich. Es blieb uns nichts anderes über als zu warten. Dabei entschieden wir uns dann aber doch wieder zu dem anderen Strand zu fahren. Als wir dort ankamen hörte es Gott sei Dank auf zu regnen. Man hörte zwar Donner aber den Strand konnten wir trotzdem genießen. Lustig fand ich, dass Micra, die seit unserem vorjährigen Urlaub in Lignano an dem ein schweres Gewitter über dem Campingplatz hing, Angst vor Gewittern hat, hier auf dem Strand nicht auf den Donner reagierte. Im Gegenteil sie genoss es riesig den Sand zwischen den Pfoten zu spüren. Diese Desensibilisierungsversion sollte ich vielleicht noch einmal überdenken.. Also immer bei Gewitter an den Strand??? Aber so leicht und schnell wie hier komme ich in Tirol nicht an den Strand!!!

Zu Mittag verschlug es uns in ein etwas abgelegenes typisch französisches Restaurant. Speisekarte und Bedienung nur auf Französisch, kein Wort Englisch. Na dann bestellen wir einmal, obwohl weder Andi noch ich ein Wort der Speisekarte verstehen konnten. Und ja, ihr werdet es nicht glauben! Karin, kannst du dich an damals in Vlieland erinnern, als wir essen gingen? Mir ist genau das Gleiche passiert wie damals. Das gibt es doch nicht, oder. Von der ganze Speisekarte wähle ich genau das in dem Gorgonzola dabei ist…. und wer es noch nicht weiß „ICH HASSE GORGONZOLA“!!!!

Dekoration im Restaurant

Auf der Rückreise zum Campingplatz sahen wir zufällig die Abzweigung nach „Bergues“. Wer den Film „Willkommen bei den Sch’tis“ kennt weiß, dass wir da natürlich unbedingt hin mussten ;-)! Leider hat es dabei aber wieder angefangen zu regnen, so konnten wir nur kurz durch fahren. Aber bei unserem nächsten Urlaub hier im hohen Norden MÜSSEN wir dort wieder hin! Ich muss sagen ich könnte mir mehrere Urlaube im Norden vorstellen. Weniger los, nicht so heiß und endlos freie Strände, das ist doch ein echtes Paradies.

 

 

Hat einen Kommentar zu “Dauerrregen, Strand, Bergues: Freitag 17.6.2016”

Du kannst eine Antwort hinterlassen oder Trackback this post.

  1. Stanzi, Günter & Flet - 29.06.2016 at 09:01

    Was für ein toller Reisebericht, aber für einen Camper gibt’s kein schlechtes Wetter 😉

    Bei Deinem Erlebnis mit dem Gorgonzola musste ich schmunzeln, sowas hätte mir passieren können.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.