Erster Verbandwechsel bei Nisha

20160504_185813

Nisha schläft sehr viel, ab und zu  zittert und hechelt sie ein wenig, was mich zu tiefst traurig macht, weil das sicherlich Äußerungen von Schmerz sind. Allerdings kann man 3 Tage nach dieser schweren Operation noch nicht erwarten, dass sie trotz Metacam absolut schmerzfrei ist. Trotzdem, ich muss mich so am Riemen reißen, dass ich nicht vor ihr in Tränen ausbreche, denn sie soll sich sicher und geborgen fühlen und nicht auch noch meine negative Energie spüren.
Gestern war der erste Verbandswechsel und die Tierärztin ist sehr zufrieden. Dass das ganze Beinchen natürlich geschwollen und etwas blau ist verwundert nicht so kurz nach der OP. Die Eintritsstellen der Pins und die Nähte wurden vorsichtig gereinigt (Jod und Kochsalzlösung) Anschließend wurde noch ein Silbersprey für die Haut aufgetragen und ein neuer Verband angelegt. Rund um die Pins und zwischen den schwarzen Stangen und Nishas Beinchen wurde zunächst wieder Gaze gewickelt, das Netzgitter auf den Nähten wurde wieder aufgelegt. Anschließend wurde das Gestell mit sehr viel Verbandswatte umwickelt und drüber kam dieses mal eine blaue Flexbinde.

Nisha3TageNachOPHaar3KLNisha3TageNachOPHaar1KL

2 Kommentare zu “Erster Verbandwechsel bei Nisha”

Du kannst eine Antwort hinterlassen oder Trackback this post.

  1. Name - 05.05.2016 at 17:12

    Horror!! Schrecklich, was die arme Nisha alles durchmachen muss. Wir wünschen euch , dass der Heilungsprozess von Callies Oma ohne Komplikationen rasch voranschreitet . Alles Gute Grete, Sepp und Callie

  2. jolanda - 07.05.2016 at 21:25

    Tut mir so leid, was die arme Nisha alles aushalten muss!! Hoffentlich geht es ihr bald wieder gut! Wir wünschen dir weiterhin viel Kraft! Jolanda und Stephan

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.